Gespräch mit Silvia Grenz:
Arbeit mit Verstorbenen

Referentin

Silvia Grenz, die bereits 2011 einen sehr bewegenden Gesprächsabend bei uns hatte, referiert an diesem Abend über neue Themen im Umgang mit Verstorbenen:

  • Was geschieht, wenn Verstorbene den Übergang nicht finden?
    Aus welchen Gründen ist dies möglich?
  • Wie können wir Sterbende unterstützen, leichter über die Schwelle zu gehen?
  • Der Tod im Krankenhaus – der Tod zu Hause
  • Verstorbene, die Lebende belästigen –
    Besetzungen, Anhaftungen an Menschen
  • Grundstücksreinigungen
  • Fallbeispiele
  • Außerdem möchte Silvia Grenz die kleinen und großen Todesriten aus dem Anden-Schamanismus vorstellen.

Silvia Grenz kam durch einen Todesfall im Jahre 2003 auf ihren ganz eigenen schamanischen Weg. Es stellte sich plötzlich eine starke medial-außersinnliche Wahrnehmung ein. Sie konnte Verstorbene “sehen” und mit ihnen in Kontakt treten. Durch diese anfangs beunruhigende Fähigkeit wurde sie auf den Weg des Schamanismus geführt. Von alters her praktizieren Schamanen die Arbeit des „Psychopompos“, eines Seelenführers, der Verstorbene an “ihren guten Platz” bringt.

Gespräch mit Thomas Mayer:
Unser Leben mit den Engeln

Achtung: Der Termin wurde vorverlegt!

2012 hat Thomas Mayer in Winterbach über das Leben mit Verstorbenen und die Erlösung von Besetzungen gesprochen. Diesmal geht es um die Zusammenarbeit des Menschen mit seinem Engel und mit der Engelwelt. In jedem Augenblick sind wir ja von Engeln verschiedenster Hierarchien umgeben und durchdrungen. Aber wie wirken die Engel eigentlich in unserer Seele und in unserer Aura? Wie begleitet unser Engel uns im Schlaf und nach dem Tod? Wie wirken die Engel in der Natur? Wie wirken die Engel in Familien oder sozialen Gemeinschaften? Wie unterscheiden sich die Engelhierarchien? Was erleben die Engel an uns Menschen? Um Fragen wie diese geht es an diesem Abend.

Thomas Mayer, geboren 1965 in Kempten, Ausbildung zum Bürokaufmann, Begegnung mit der Anthroposophie. 1988 Mitbegründer, später Geschäftsführer von Mehr Demokratie e.V., zwanzig Jahre bundesweiter Aufbau der Bewegung für Direkte Demokratie, 1993-95 Beauftragter des Volksbegehrens Mehr Demokratie in Bayern, bis 2004 weitere Bürger- und Volksbegehren, bis 2006 Gesellschafter des OMNIBUS für Direkte Demokratie. Seit 1997 Konzeption und Beratung von Regionalgeld-Initiativen und des Regio-Geld e.V., 2013-18 Kampagnenleitung der Schweizer Vollgeld-Initiative. Seit 2004 gemeinsam mit Agnes Hardorp Kurse in Anthroposophischer Meditation. Geistesforscher mit den Schwerpunkten Elementarwesen und nachtodliches Leben. Mitherausgeber und Autor des Buches “Erlebnis Erdwandlung – Berichte und Texte einer Zeitzeugenschaft” und weitere Bücher.

Homepages:  www.geistesforschung.org und www.anthroposophische-meditation.de.

Ab 18h Büchertisch