Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online-Gespräch mit Sabine Lütt:
„Das Kind über den Abgrund tragen“
Der geistige Weg von Sophie und Hans Scholl im Spiegel der Landschaft

14.2.2022, 19:00 - 21:00

Sabine schreibt:
Auf der Fahrt zu einer geomantischen Reise in den südlichen Herzraum Deutschlands machte ich in der Nähe des Geburtsortes von Sophie Scholl eine bewegende innere Erfahrung, die mich letztlich veranlasste, meine Abschlussarbeit der geomantischen Ausbildung bei Dr. Gregor Arzt dem Thema der „Weißen Rose“ zu widmen. In Sophies todesmutigen Eintreten für die „Weiße Rose“ und dafür, menschliches Gewissen über Deutschlands dunkelste Zeit hinüberzuretten, lag ein tieferer geistiger Auftrag, der noch immer als Zukunftskeim in der Landschaft spürbar ist.
Nach neunmonatigem Wirken der Widerstandsaktionen wurde Sophie Scholl zum Tod verurteilt. In ihrem letzten Traum vor ihrer Hinrichtung trägt sie ein Kind über eine tiefe Gletscherspalte, um es sicher zur Taufe bringen, stürzt aber selbst in diesen Abgrund. Innerlich berührt von diesem Traum bin ich der Frage nachgegangen, wie wir heute diese so dringend benötigten geistigen Zukunftsimpulse zeitgemäß aufgreifen können.
Auf der Suche nach einem mit diesem Impuls verbundenen Landschaftsholon als ein „Geburtsraum“ für dieses Kind wurde ich zur Heimatlandschaft von Sophie und Hans Scholl in der Umgebung von Kocher und Jagst geführt. Gemeinsam mit einer Gruppe haben wir uns an verschiedenen Orten innerhalb des Holons meditativ den folgenden Fragen gewidmet: Was ist das Wesen dieses Kindes? Was können wir als Gemeinschaft tun, um es wachsen zu lassen? Und wie wird die Entfaltung dieser Kräfte von der Landschaft mitgetragen oder durch menschlichen Missbrauch auch behindert?
Im Vortrag werden verschiedene Stationen der Reise vorgestellt und es wird auf die wechselseitige Beziehung zwischen Mensch und Natur eingegangen, wie der Mensch, geistig gesehen, die Landschaft formt, und wie die Landschaft den Menschen und seine Entwicklung prägt.

Sabine Lütt lebt im Hunsrück und betreibt mit ihrem Partner Matthias Lilienmond ökologische Saatgutvermehrung mit großer Auswahl an Gemüsen, Kräutern und Blumen.
Sabine studierte europäische Ethnologie und Kunstgeschichte. Vor 10 Jahren kam sie durch eine Hausuntersuchung und Lithopunkturprojekte mit Wolfgang Schneider zur Geomantie. Sabine und Matthias besuchten dann eine dreijährige Geomantieausbildung bei Dr. Gregor Arzt und führen eigene Seminare zu Geomantie- und Naturwahrnehmung und Kosmogrammen durch.

Ihre Website ist besonders schön gestaltet: www.regenbogenschmiede.net

Im Juli findet am Quellhof ein Wochenendseminar zum gleichen Thema statt:
Quellhof | Das Zukunftskind der weißen Rose

Um eine Spende für Referentenhonorar und Organisation wird gebeten.
Bitte hier anmelden. Erst am Tag der Veranstaltung kommt eine E-Mail mit Zoom-Link und Spendenkonto (ggf. den Spam-Ordner checken).

Wer sich noch nicht mit Zoom auskennt, findet auf dieser Seite Hilfestellung (Kapitel Zoom und letzter Abschnitt).
Das Zoom-Meeting wird spätestens um 18h45 eröffnet, so dass genügend Zeit besteht, sich mit Zoom vertraut zu machen und nötigenfalls telefonische Hilfe anzufragen.

Details

Datum:
14.2.2022
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Zoom-Meeting

Veranstalter

Geomantiegruppe Engelberg
Telefon:
+49 62118069242
E-Mail:
Veranstaltung@geomantie-engelberg.de
Veranstalter-Website anzeigen